AkA – anders.

Herzlich willkommen zu AkA! (den aktuellen Newsletter gibt’s hier…)

Wir freuen uns, Sie als Atelier für Kulturelle Angelegenheiten (AkAzu einem Kulturprogramm einladen zu können, das wir hier, in der „Kunsthalle Weseke“ und andernorts (in der Natur, im Dorf oder in der Stadt) bis mindestens 2023 entwickeln und präsentieren. Auf dieser website sind kommende Veranstaltungen angekündigt aber auch bisherige Ausstellungen oder Konzerte dokumentiert,

So haben wir 2020 beispielsweise mehrere künstlerische Interventionen wie die von Roland Icking und von Claudia Piepenbrock im öffentlichen Dorf- & Stadtraum realisiert. Das „AkA-Showfenster“ zeigt wechselnde Künstler und Projekte als Strassen-Galerie. Paul Michael von Ganski brauchte Ludwig van Beethoven remixed mit dem Fahrrad zu den Menschen und als „Kinematografische Dorfguerilla“ projizierten wir Videoloops an ausgewählte Fassaden. Zu den „Höhepunkten“ zählte neben dem KlangWalden und den KlangTürmen vor allem Kaffe Matthews Komposition für Sonic Bikes in Borken.

Das Aktuellste können Sie immer hier im analogen oder im digitalen Schaufenster (www.aka-anders.de) oder per Newsletter (hier unten auf der Seite abonnieren!) erfahren. Halten Sie die Augen offen, bleiben Sie gesund und neugierig! Herzliche Grüße, 

Stefan Demming & Michael Rieken (AkA)

Gedanken zu unserem Programm und Kultur in pandemischen Zeiten haben wir in unseren Briefen an die Besucher geesammelt.

DAS WAR GEPLANT – der Inhalt bleibt … 

camp#1: der AkA-Salon, ursprünglich 23.–26.4 …

AkA, das Atelier für kulturelle Angelegenheiten bietet Einblicke in die Vielfalt zeitgenössischer Kunst und Kultur, die oft anders ist als das Bekannte. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich auf diese (Abenteuer) sowohl bei Präsentationen als auch beim Selbermachen (zB. in Workshops) einzulassen, um darin Neues zu entdecken.

In verschiedenen Formaten machen wir … weiter!